Treffen der Kemptener Schulbigbands

Seit 2016 wurde der Bigband-Treff ins Leben gerufen, um die junge Jazzszene der Kemptener Schulen zusammenzuführen. Das Konzert wandert zwischen den bisher beteiligten Schulen und der Musikschule.
Jede Band gestaltet ein Set mit Schul-Bigband-Standards der typischen Stilformen (Swing, Blues, Funk, Rock, Latin, Fusion, Soul bis R&B).
Höhepunkt ist das Tutti-Set, bei dem über 100 leidenschaftliche Jazzer aus der Schülerschaft mehrerer Schulen und der Musikschule gemeinsam grooven und solieren.

 

5. Treffen der Kemptener Schulbigbands in der Sporthalle 1 im Allgäu-Gymnasium, für Juni/Juli 2020 angedacht, wird wegen Corona auf hoffentlich Sommer 2021 verschoben.


4. Treffen der Kemptener Schulbigbands beim Openair der Sing- und Musikschule Kempten (SMS), am Sa 13.07.2019, ganztägig, im „Schönen Saal“, zusammen mit der Musikschulbigband „Tuesdaynight Orchestra“ unter Leitung von Tiny Schmauch, der CvL-Bigband unter Leitung von Martin Babel im Allgäu-Gymnasium und der Hilde Nachwuchsband unter Leitung von Hans Fehre und der Bigband der städtischen Musikschule München unter Leitung von Stephan Staudt und die SMS Combos unter Leitung von Ludwig Neuberg.


3. Treffen der Kemptener Schulbigbands in der Turnhalle des Carl-von-Linde-Gymnasiums am Mo 16.07.2018, 19:00Uhr, zusammen mit der Musikschulbigband „Tuesdaynight Orchestra“ unter Leitung von Tiny Schmauch, der CvL-Bigband unter Leitung von Martin Babel und der Hilde Nachwuchsband unter Leitung von Hans Fehre.


2. Treffen der Kemptener Schulbigbands in der Sporthalle 1 im Allgäu-Gymnasium, am Mi 26.07.2017, 19:00Uhr im Anschluss an das Schulsommerfest, zusammen mit der Musikschulbigband „Tuesdaynight Orchestra“ unter Leitung von Tiny Schmauch und der CvL-Bigband unter Leitung von Martin Babel.


1. Treffen der Kemptener Schulbigbands im sonnigen Schulhof des Carl-von-Linde-Gymnasiums, am Mo 18.07.2016, 19:00Uhr zusammen mit der Musikschulbigband „Tuesdaynight Orchestra“ unter Leitung von Tiny Schmauch und der CvL-Bigband unter Leitung von Martin Babel.